X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 2481
Heimatverlust in historischen und zeitgeschichtlichen Jugendromanen der Gegenwart über Auswanderung, Flucht und Vertreibung
VerfasserIn: Nagel, Sibylle
Verfasserangabe: Sibylle Nagel
Jahr: 2014
Verlag: Frankfurt, M., Lang-Ed.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PL.WK Nagel / College 1x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
In historischen und zeitgeschichtlichen Jugendromanen über Auswanderung, Flucht und Vertreibung, soweit in den letzten Jahren erschienen, spielt das Thema des Heimatverlustes eine zentrale Rolle. Es geht in diesen Texten allerdings um mehr als nur den äußeren Vorgang des Reisens oder der Migration; sie lassen sich auch als verkappte Schilderungen eines inneren Vorgangs, einer psychischen Entwicklung lesen. Sie handeln nicht zuletzt auch vom Verlassen der Kindheit, von der Bewältigung der Adoleszenz und von der Erreichung bzw. der Verfehlung eines reifen Erwachsenenstatus. Wir haben es in gewissem Ausmaß stets auch mit psychologischen, mit Entwicklungsromanen zu tun. Der wie immer sentimental aufgeladene Rückblick auf die Heimat gilt im Grunde genommen der verlorenen Kindheit. Die Arbeit deckt einen Mechanismus der doppelten Bedeutung auf, der für viele andere Jugendromane charakteristisch ist, die auf den ersten Blick frei von aller (Entwicklungs-)Psychologie sind. (Verlagstext)
 
 
AUS DEM INHALT:
Inhaltsverzeichnis
Einleitung
Teil A: Grundlagen
1. Gegenstand der Arbeit
1.1 These und Textauswahl
1.2 Aufbau der Arbeit
1.3 Terminologie
2. Zur Bestimmung von Heimatverlust und Heimatgewinn
2.1 Himmlische Heimat und Paradies-Legenden
2.2 Heimatverlust als Motiv in Sagen und antiken Werken
2.3 Konzepte und Ansichten heute: Ein Abriss
3. Historische Grundlagen
3.1 Bedingungen der Auswanderung nach Nordamerika im 19. Jahrhundert
3.2 Bedingungen der Emigration, Flucht und Vertreibung im 20. Jahrhundert
4. Forschungsstand
Teil B: Heimatverlust in Jugendromanen: Analysen
5. Die Auswanderung nach Nordamerika im 19. Jahrhundert
5.1 Zwischen "Traumleben" und "Wunschreich" (Peter Behrens: Das Gesetz der Träume)
5.2 Simulierte Heimat als Fiktion in der Fiktion (Michael Smith: Boston! Boston!)
5.3 Heimatverlust als Entwicklungschance (Thomas Jeier: Emmas Weg in die Freiheit)
6. Emigration und Exil der europäischen Juden ab 1933 93
6.1 Die Reise zum Ich (Ruth Almog: Meine Reise mit Alex und Ein Engel aus Papier) 94
6.2 Unheim(at)liche Fremde (Claude Gutman: Land der neuen Hoffnung)
6.3 Gestrandete Heimat (Annika Thor: Eine Insel im Meer)
7. Vertreibung und Flucht der deutschen Bevölkerung ab 1945
7.1 Dörfliche Kindheit als Heimat (Arno Surminski: Die Kinder von Moorhusen)
7.2 Flüchtlingserfahrungen: Fremd im eigenen Land (Elisabeth Zöller: Geschichte einer Flucht)
7.3 Heimatverlust als Vermächtnis (Leonie Ossowski: Herrn Rudolfs Vermächtnis)
Teil C: Einordnung und Bewertung der Ergebnisse
8. Heimatmotive in jugendliterarischen Werken
9. Blickrichtung Heimat: Migrationsverläufe und Migrantenziele
10. Die Reise zum Ich: Adoleszenz zwischen Heimatverlust und Heimatgewinn
11. Im Zentrum: Traumatisierung durch Heimatverlust
12. Fazit und abschließende Bemerkungen
Literaturverzeichnis
 
Details
VerfasserIn: Nagel, Sibylle
VerfasserInnenangabe: Sibylle Nagel
Jahr: 2014
Verlag: Frankfurt, M., Lang-Ed.
Systematik: PL.WK
ISBN: 978-3-631-65680-8
2. ISBN: 3-631-65680-7
Beschreibung: 216 S.
Fußnote: Zugl.: Frankfurt (Main), Univ., Diss., 2014 ; Literaturverzeichnis S. 199 - S. 216
Mediengruppe: Buch