X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5.; Binet und die Folgen
Testverfahren, differentielle Psychologie, Persönlichkeitsforschung
Verfasserangabe: hrsg. von Gerhard Strube
Jahr: 1977
Übergeordnetes Werk: Die Psychologie des 20. Jahrhunderts
Bandangabe: 5.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.H Psy / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
INHALT DES FÜNFTEN BANDES * EINLEITUNG zu BAND V . von Gerhard Strube ZEITTAFEL ZUR ENTWICKLUNG DER DIFFERENTIELLEN PSYCHOLOGIE BIS ZUR JAHRHUNDERTMITTE MESSEN UND TESTEN IN DER PSYCHOLOGIE Test, Experiment, Erhebung PROBLEME DES MESSENS IM BEREICH DES PSYCHISCHEN von Werner H. Tack 13 Vom Zählen zum Messen o Messung als Repräsentation o Messung unter Unsicherheit o Messung durch Tests o Wozu eigentlich Messung? ALLGEMEINE PROBLEME PSYCHOLOGISCHER TESTS von Eibe-Rudolf Rey 65 Anwendungsgebiete o Gütekriterien o Aufgabentypen o Klassifikation von Tests o Die theoretischen Grundlagen von Tests o Klassische Testtheorie o Reiiabilität o Validität o Itemanalyse o Testeichung o Stochastische Testmodelle o Kritik an der klassischen Testtheorie DIE EXPERIMENTELLE METHODE von Siegfried Preiser 102 Kennzeichen und Leistungen des Experiments o Die Variablen und sonstige Bestandteile o Der Ablauf eines Experiments o Varianten eines Experiments o Fehlerquellen des psychologischen Experiments o Probleme des Experiments o Grenzen des Experiments o Strategien der Problemlösung durch Versuchs- planung o Forderungen an das Experiment (Gütekriterien) BEOBACHTUNG UND BEFRAGUNG von Regine Koeck und Gerhard Strube 151 Systematische Beobachtung und standardisierte Befragung als Meßinstrumente o Planung einer empiri- schen Erhebung o Probleme und Formen der Datenerhebung o Die Skalierung der Daten o Artefakte der Beobachtung und Befragung und Versuch ihrer Kontrolle o Rechtfertigung der Methoden durch Be- stimmung ihrer Güte o Alternative Forschungsstrategien X FALLSTUDIE UND LÄNGSSCHNITTUNTERSUCHUNG von Hans Thomae 213 Die Bedeutung von Langzeitbeobachtungen in der Persönlichkeitsforschung o Die Fallstudie oder bio- graphische Methode: Realisierungsformen der biographischen Methode; Prinzipien psychologischer Biographik o Längsschnittuntersuchungen Spezielle psychodiagnostische Verfahren INTELLIGENZDIAGNOSTIK UND INTELLIGENZTHEORIE von Fritz Süllwold 236 Erscheinungsformen intelligenten Verhaltens o Methoden zur Erfassung intellektueller Leistungen und Fähigkeiten: Aufbauprinzipien, Auswertung, Reliabilität und Validität von Intelligenztests o Zur Theo- rie der Intelligenz: Faktorenmodelle o Genetische und peristatische Determinanten des Intelligenzni- veaus o Theorie der Intelligenzentwicklung TESTS FÜR SPEZIELLE FÄHIGKEITEN UND FERTIGKEITEN . . von Manfred Huttenlocher 287 Das Feld diagnostischer Entscheidungen o Tests zur Erfassung spezieller Fähigkeiten: Sensorik und Motorik; Wahrnehmung; Psychomotorik; höhere kognitive Fähigkeiten o Personbezogene Analyse von Umweltgegebenheiten: Fähigkeitslisten; Umweltanalyse-Skalen; Arbeitsplatzanalysen o Gültig- keitsgesichtspunkte ENTWICKLUNGSDIAGNOSTIK vonBibianaSchuch 327 Allgemeine Entwicklungstests: Theoretische Grundlagen und ihre Problematik; die Methodik o Intelli- genz: Theoretische Probleme; die Messung der Intelligenz im Säuglings- und Kleinkindalter; sprach- freie Intelligenztests; Zeichentests zur Prüfung der Intelligenz o Motorik o Schulreife D I E " O B J E K T I V E " M E S S U N G V O N P E R S Ö N L I C H K E I T S Z Ü G E N . . . . v o n E i b e - R u d o l f R e y 348 Persönlichkeitsmodelle o Definition "objektiver" Persönlichkeitstests o Historischer Überblick o Allge- meine Probleme bei der Messung der Persönlichkeit o Untersuchungsmethoden zur Messung der Per- sönlichkeit: L- Daten; O-Daten;T-Daten o Kritik an der objektiven Messung der Persönlichkeit PROJEKTIVE VERFAHREN UND IHRE ANWENDUNG von Horst und Ingrid Vogel 383 Zur Geschichte der projektiven Verfahren o Projektion, projektive Hypothese und Projektionsmetho- den o Probleme der Validierung o Zu den psychischen und sozialen Vorgängen in einer Untersuchung mitprojektiven Verfahren o Darstellung der wichtigsten Verfahren o Ethische Gesichtspunkte GRAPHOLOGIE von Friedrich Wölpert 466 Der Gegenstand: die Handschrift o Die Geschichte: jede Zeit hat ihre Graphologie o DieWissenschaft- lichkeit: Graphologie zwischen Objektivität und Subjektivität o Die Praxis: Einzelheiten des grapholo- gischen Vorgehens PERSÖNLICHKEITSFORSCHUNG UND DIFFERENTIELLE PSYCHOLOGIE Probleme, der Beschreibung: Eigenschaften, Typen, Faktoren EIGENSCHAFTEN UND TYPEN ALS GRUNDLEGENDE ANSÄTZE VON PERSÖNLICHKEITSTHEORIEN von Alfred Brunner 499 Zur Problematik des Eigenschaftsbegriffs o Die ontologische Qualität von Eigenschaften o Persönlich- keitseigenschaften o Eigenschaften und Dispositionen o Eigenschaften und ihre Meßbarkeit o Eigen- schaften undTypen o Eigenschaften undTypen als Ansätze von Persönlichkeitstheorien XI KONSTITUTIONSTYPOLOGISCHE FORSCHUNG von Detlev von Zerssen 545 Der Gegenstand der Konstitutionsforschung o Der Gegenstand typologischer Forschung o Methoden der Konstitutionsforschung o Methoden typologischer Forschung o Kretschmers Typologie o Sheldons Typologie o Weiterentwicklung der Konstitutionstypologie o Bedeutung der Konstitutionsforschung FAKTORENANALYTISCHE PERSÖNLICHKEITSFORSCHUNG von Kurt Pawlik 617 Das allgemeine Faktormodell o Die faktorenanalytischen Methoden o Interpretation faktorenanalyti- scher Ergebnisse o Diskussion des faktorenanalytischen Ansatzes o Faktorenanalytische Untersuchun- gen von Gedächtnusleistungen und Lernvorgängen o Die faktorenanalytische Intelligenzforschung o Faktorenanalyse vojn Persönlichkeitstests o Differentielle Psychologie und Faktorenanalyse NICHTMETRISCHE DIMENSIONSANALYSE von Gerd Gigerenzer 713 Das mathematische System der nonmetrischen multidimensionalen Skalierung (NMDS): der Ähnlich- keitsbegriff; der Distanzbegriff; der Algorithmus der NMDS; strukturelle Interpretation o Die modell- bildende Funktion der NMDS: formale Darstellung der modellbildenden Funktion; das Artefakt erster Art; die Abhängigkeit des Gegenstandsbereichs von der Ähnlichkeitsmessung MATHEMATISCHE M E T H O D E N ZUR KLASSIFIKATION , VON PERSONEN von Gerd Gigerenzer 738 Taxonomie und Diskrimination o Strukturbeschreibung mit Hilfe taxometrischer und dimensionsana- lytischer Modelle o Methodik der Taxometrie o Q'-Techniken "Persönlichkeit" in behavioristischer, rollentheoretischer und kognitionspsychologi- scher Sicht VERHALTENSTHEORETISCHEANSÄTZE IN DER PERSÖNLICHKEITSFORSCHUNG von Rudolf Bergius 760 Situationsspezifisches und persönlichkeitsspezifisches Verhalten o Fragestellungen der Persöhlichkeits- forschung o Die verschiedenen Verhaltenstheorien o Watsons Persönlichkeitslehre o Aussagen über die Persönlichkeit gemäß der Verhaltensanalyse o S-R-Verstärker-Theorien und ihre Anwendung in der Persönlichkeitsforschung o Einflüsse der Verhaltenstheorien in der Persönlichkeitsforschung ROLLENANALYTISCHE PERSPEKTIVEN DER EMPIRISCHEN PERSÖNLICHKEITSFORSCHUNG von Manfred Waller 829 Gegensund und Bezugsrahmen der empirischen Persönlichkeitsforschung sowie der Rollenanalyse o Zur Relevanz rollenanalytischer Konzepte in der empirischen Persönlichkeitsforschung o Rollenanaly- tische Perspektiven der Persönlichkeitsbeschreibung und -erklärung DIE BEDEUTUNG DER EINSTELLUNGSFORSCHUNG FÜR DIE PERSÖNLICHKEITSPSYCHOLOGIE von Erwin Roth und Helmut Gachowetz 859 Die Termini "Persönlichkeit" und "Einstellung" in der Beschreibung und Erklärung von Verhalten o Die Bedeutung von "Einstellung" in der Sozialpsychologie, der Allgemeinen Psychologie, aus persön- lichkeitspsychologischer Sicht o Versuch einer Vereinheitlichung des Einstellungskonzepts o Die Mög- lichkeiteiner PersönlichkeitspsychologieinTermini der Einstellungsforschung XII Genetische Aspekte D I E UMSTRITTENE BEDEUTUNG GENETISCHER FAKTOREN von Gerhard Strube 890 Die Wirkung von Anlage und Umwelt o Methoden und Ergebnisse der Verhaltensgenetik o Die Frage "Ob ?": Methoden zur Begründung allgemeiner genetischer Hypothesen o Die Frage "Wieviel ?": Me- thoden zur Abschätzung der Heritabilität o Die Frage "Wie?": Methoden zur Aufklärung der Verer- bung von Merkmalen o Ideologische Aspekte der Diskussion u . SOZIALE UND KULTURELLE DETERMINATION IN DER PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG von Aiga Stapf 929 Persönlichkeit und Persönlichkeitsentwicklung o Kulturelle Determination der Persönlichkeitsentwick- lung: interkultureller Vergleich o Soziale Schichtung und Persönlichkeitsentwicklung o Der Einfluß der Familie auf die Entwicklung der kindlichen Persönlichkeit o Gleichaltrige als Sozialisationsagenten NACHWORT DES KOORDINATORS Gerhard Strube 1006 ANHANG GLOSSAR MATHEMATISCH-STATISTISCHER FACHAUSDRÜCKE von Werner Schubö und Gerhard Strube 1011 DIEAUTOREN DIESES BANDES . 1029 NAMENREGISTER 1033 SACHREGISTER 1041 TESTREGISTER 1053 QUELLENVERZEICHNIS DES BILDTEILS 1054
Details
VerfasserInnenangabe: hrsg. von Gerhard Strube
Jahr: 1977
Übergeordnetes Werk: Die Psychologie des 20. Jahrhunderts
Bandangabe: 5.
Systematik: PI.H
ISBN: 3-463-24005-X
Beschreibung: XII, 1054 S. : Ill., graph. Darst.
Beteiligte Personen: Strube, Gerhard [Hrsg.]
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch