X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 103
Otto Bauer und der "Dritte" Weg
die Wiederentdeckung des Austromarxismus durch Linkssozialisten und Eurokommunisten
Verfasserangabe: D. Albers, J. Hindels, L. Lombardo Radice u.a.
Jahr: 1979
Verlag: Frankfurt am Main ; New York, Campus
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.Q Bauer / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Otto Bauer (5. September 1881 in Wien – 5. Juli 1938 in Paris) war österreichischer Politiker und führender Theoretiker des Austromarxismus. Er war von 1918 bis 1934 stellvertretender Parteivorsitzender der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei (SDAP). --- Die Autoren geben der mehr oder weniger explizit geäußerten Meinung Ausdruck, daß es zahlreiche Gründe für ein neues Interesse am Beitrag der austromarxistischen Schule zum Marxismus der Gegenwart gibt. Die Ursache dafür ist die Herausforderung an die westeuropäische Linke, einen neuen demokratischen Weg zum Sozialismus in den kapitalistischen Ländern auszuarbeiten und zu erkämpfen. Zu diesem Zweck wird eine besondere Auseinandersetzung mit den Schriften Otto Bauers gefordert. Diese soll die Existenz und Kontinuität einer marxistisch orientierten Denkströmung in der internationalen Sozialdemokratie zwischen den beiden Weltkriegen wieder ins Bewußtsein rufen. Es soll der Versuch gewagt werden, die von Otto Bauer erörterten Probleme der internationalen Arbeiterbewegung, seine Lösungsvorschläge und Richtungsangaben in die Auseinandersetzungen, neuen Fragen und Perspektiven der heutigen Linken einzubinden.
Details
VerfasserInnenangabe: D. Albers, J. Hindels, L. Lombardo Radice u.a.
Jahr: 1979
Verlag: Frankfurt am Main ; New York, Campus
Systematik: GP.Q
ISBN: 3-593-32617-5
Beschreibung: 182 S.
Fußnote: Bibliogr. O. Bauer S. 165 - 168.
Mediengruppe: Buch