X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


56 von 80
Die Intellektuellen und die Macht
VerfasserIn: Bourdieu, Pierre
Verfasserangabe: Pierre Bourdieu. Hrsg. von Irene Dölling. Aus dem Franz. von Jürgen Bolder unter Mitarb. von Ulrike Nordmann und Margarete Steinrücke
Jahr: 1991
Verlag: Hamburg, VSA-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.AT Bou / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Der vorliegende Band faßt zwei im Oktober 1989 in Ost-Berlin gehaltene Vorträge Bourdieus sowie zwei Interviews aus demselben Zeitraum zusammen. Bourdieu behandelt in seinen Vorträgen politisches Kapital als Differenzierungsprinzip im Staatssozialismus sowie die Rolle des Intellektuellen in der modernen Welt. Im Mittelpunkt der Beiträge steht "die Rolle der Intellektuellen heute, ihre Position als beherrschte Herrschende im Feld der Macht und ihre besondere Befähigung und Aufgabe, die ihnen zur Verfügung stehenden Erkenntnismittel auf sich selbst anzuwenden, das heißt, ihre eigennützigen Interessen an der Gewinnung universalen Wissens zu reflektieren und in einer bewußten Kontrolle ihrer unbewußten Neigungen Schritte hin zu mehr Wissenschaft zu tun". Die Intellektuellen werden aufgefordert, in einer "Internationale der Intellektuellen" die Begrenzungen partikularer Interessen zu überschreiten. Der Band schließt mit einem Beitrag Bourdieus zur Soziologie des Kunstwerks.
Details
VerfasserIn: Bourdieu, Pierre
VerfasserInnenangabe: Pierre Bourdieu. Hrsg. von Irene Dölling. Aus dem Franz. von Jürgen Bolder unter Mitarb. von Ulrike Nordmann und Margarete Steinrücke
Jahr: 1991
Verlag: Hamburg, VSA-Verl.
Systematik: GS.AT
ISBN: 3-87975-563-9
Beschreibung: 123 S.
Fußnote: Aus dem Französ. übers.
Mediengruppe: Buch