Cover von Warum wir vertrauen können wird in neuem Tab geöffnet

Warum wir vertrauen können

das psychische Urprogramm des Menschen
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Stelzig, Manfred
Verfasser*innenangabe: Manfred Stelzig
Jahr: 2017
Verlag: Salzburg ; München, ecowin
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HS Stelz / College 3f - Psychologie / Regal 3f-5 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HS Stelz / College 3f - Psychologie / Regal 3f-5 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 13., Preyergasse 1-7 Standorte: PI.HS Stelz Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 17., Hormayrg. 2 Standorte: PI.HS Stel Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 18., Weimarer Str. 8 Standorte: PI.HS Stelz Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 22., Bernoullistr. 1 Standorte: PI.HS Stelz Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 23., Breitenfurter Str. 358 Standorte: PI.HS Stel / Psychologie Status: Entliehen Frist: 08.07.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

(I-17/20-C3) (GMK ZWs / PL)
Vertrauen ist allen Menschen angeboren. Manfred Stelzig belegt durch neueste Forschungen diese Grundfähigkeit zur Empathie und positiven Annahme des Anderen. Er führt zu den Mechanismen, die vom Verstehen der Ursprünge zu einem erfüllten Leben verhelfen. Nicht der Stärkere gewinnt, sondern der, der das Gemeinsame sucht. / / Bereits im Embryo und im Säuglingsalter sind alle wichtigen Wesensmerkmale des Menschen zur sozialen Interaktion vorhanden. Was durchaus Sinn macht, denn die Geschichte zeigt, dass man mit gegenseitigem Vertrauen weiter kommt als in einem Kampf jeder gegen jeden. Vertrauen ist also mehr als nur ein individueller Zug: Gemeinschaften, bei deren Individuen dieses Gefühl stärker ausgeprägt ist, agieren auch insgesamt erfolgreicher. / / Warum gibt es dann trotzdem Gewalt und Bosheit in Beziehungen und in der Gesellschaft, mangelnde Empathie und Vorurteile dem Fremden gegenüber? Durch welche Mechanismen kann man wieder lernen, zu den archetypisch angelegten, altruistischen Verhaltensmustern zurückzufinden? / / Das Buch schenkt neben einem vertieften Verstehen der menschlichen Grundlagen die Zuversicht, dass ein echtes, wertschätzendes Miteinander ein Leben lang neu gelernt werden kann.
/ /
 
AUS DEM INHALT: / / / Vorab: Dies ist kein Psycho-Buch. 7 / Alles auf Anfang: / Unser psychisches Urprogramm 13 / Was wir von Geburt an können oder: Unsere / Fähigkeit zu Begegnung und Interaktion 14 / Über die Entwicklung des Selbst. 26 / Der Säugling als Regisseur 28 / Der innere Kontakt. 33 / Die menschlichen Grundbedürfnisse 42 / Was das Urprogramm für uns tun kann 59 / Vorhang auf - und Bühne frei. 69 / Auf der inneren Bühne 71 / Auf der äußeren Bühne. 126 / Zu guter Letzt: Weil wir vertrauen können. 169 / / Anmerkungen 177 / Danke! 179 / Literaturverzeichnis 181

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Stelzig, Manfred
Verfasser*innenangabe: Manfred Stelzig
Jahr: 2017
Verlag: Salzburg ; München, ecowin
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik PI.HS, I-17/20
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-7110-0143-6
2. ISBN: 3-7110-0143-2
Beschreibung: 1. Auflage, 188 Seiten
Schlagwörter: Vertrauen
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 181-188
Mediengruppe: Buch