X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


5 von 22
50 Jahre Fernsehpreis der Erwachsenenbildung
Beiträge, Statements, PreisträgerInnen, ausgezeichnete Sendungen
Verfasserangabe: Gerhard Bisovsky (Hrsg.) ; Konzept und Recherche: Gerald Buchas
Jahr: 2019
Verlag: Wien, Büro Medienpreise
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GM.F Fünf / College 3b - Recht, Journalismus Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
50 Jahre "Fernsehpreis der Erwachsenenbildung" stehen für 50 Jahre Kontinuität. Sie stehen für die Auszeichnung von Qualitätsfernsehen, für Bildung im Fernsehen, für eine kritische und fundierte Auseinandersetzung mit aktuellen Themenstellungen.
139 Fernsehpreise gingen an Männer, 44 an Frauen, in 20 Fällen wurden Redaktionen ausgezeichnet. Der Axel-Corti-Preis wurde 18 Mal an Männer und 6 Mal an Frauen verliehen. In 50 Jahren haben 198 einzelne Personen Auszeichnungen erhalten. Ab 2006 reichen neben dem ORF auch private Fernsehanstalten ein. Redaktionen und Sendungen von Okto, Puls 4, ServusTV, W24 und 3sat wurden bereits nominiert und ausgezeichnet.
Dieser repräsentative Bildband stellt die ausgezeichneten Sendungen in den Mittelpunkt. Nach Kategorien und Jahren geordnet werden auf je einer Seite ein sendungstypisches Bild, eine Kurzbeschreibung der Sendung, die Begründung der Jury und der/die PreisträgerIn angeführt. In gleicher Weise werden die Axel-Corti-PreisträgerInnen von 1997 bis 2018 präsentiert. Ergänzend gibt es Beiträge zur Geschichte des "Volksbildungsoscars",
Statements von Jurymitgliedern und von Axel-Corti-PreisträgerInnen, u.a.
Eine Chronologie der Preisverleihungen und ein ausführliches
Personenverzeichnis geben Auskunft wann und wo die Preise vergeben
wurden und wer die Jurymitglieder waren. Somit ist dieses Buch ein Stück
Fernsehgeschichte und ein Stück Bildungsgeschichte.
Mit Beiträgen von: Gerhard Bisovsky, Barbara Coudenhove-Kalergi, Heinz
Fischer, Otto Friedrich, Johannes Hahn, Peter Härtel, Christian Jahl, Bernhard Keiler, Michaela Marterer, Günther Lengauer, Sabine Letz, Michael Ludwig, Hubert Petrasch, Ingrid Pfeiffer, Doris Priesching, Markus Raml, Anton Silhan, Renata Schmidtkunz, Susanne Scholl, Michael Sturm, Christoph Varga, Alexander Wrabetz.
Details
VerfasserInnenangabe: Gerhard Bisovsky (Hrsg.) ; Konzept und Recherche: Gerald Buchas
Jahr: 2019
Verlag: Wien, Büro Medienpreise
Systematik: GM.F
ISBN: 9783902022370
Beschreibung: 240 Seiten : Illustrationen
Beteiligte Personen: Bisovsky, Gerhard; Buchas, Gerald
Sprache: Deutsch
Fußnote: Enthält Literaturangaben
Mediengruppe: Buch