X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 24
Die Welt von Klimt, Schiele und Kokoschka
Sammler und Mäzene
VerfasserIn: Natter, Tobias G.
Verfasserangabe: Tobias G. Natter
Jahr: 2003
Verlag: Köln, DuMont
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KB.QHS Welt / College 5c - Kunst Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
In den Jahren 1890-1918 brachte die Wiener Kultur außerordentliche Entwicklungen im Bereich der bildenden Kunst hervor. Sie begannen mit der Secession und G. Klimt (1862-1918) und mündeten in der nächsten Generation im Expressionismus von E. Schiele (1890-1918) und O. Kokoschka (1886-1980). Über diese Künstler gibt es zahlreiche Veröffentlichungen; der Schwerpunkt der vorliegenden Publikation liegt aber auf ihren Sammlern und Förderern, die nicht nur Kunstwerke kauften, sondern auch persönlichen Anteil am Leben und der Entwicklung der Künstler nahmen. Sie schufen den materiellen Rahmen für die frühen Erfolge. Es war eine neue Elite von Intellektuellen und Industrieunternehmern, das heißt eine neue kulturelle Trägerschicht aus dem liberalen Bürgertum, die die Identität mit der Avantgarde suchte. Sie werden hier vorgestellt und es wird nachvollzogen, wohin ihre Ankäufe gelangten. Es könnte der Eindruck entstehen, dass wenigstens diese 3 Künstler hätten sorgenfrei leben können, was dennoch keineswegs der Fall war. Mit Personenregister.
Details
VerfasserIn: Natter, Tobias G.
VerfasserInnenangabe: Tobias G. Natter
Jahr: 2003
Verlag: Köln, DuMont
Systematik: KB.K, KB.QBS, KB.QHS
ISBN: 3-8321-7258-0
Beschreibung: 302 S. : zahlr. Ill.
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch