X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 4
Förderpläne entwickeln und umsetzen
VerfasserIn: Popp, Kerstin
Verfasserangabe: Kerstin Popp, Conny Melzer, Andreas Methner
Jahr: 2017
Verlag: München ; Basel, Ernst Reinhardt Verlag
Reihe: Pädagogik
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.UEL Popp / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Förderpläne zu erstellen und fortzuschreiben gehört mittlerweile zur Kernaufgabe nahezu einer jeden Lehrkraft. Ein guter Förderplan ist das Ergebnis einer auf die SchülerInnen individuell abgestimmten und kooperativ durchgeführten Strategie. Dies gilt auch für die steigende Anzahl inklusiver Schulklassen, bei denen der Förderplan eine wertvolle Unterstützung der pädagogischen Arbeit darstellen kann. Welche Schritte sollten LehrerInnen im Prozess der Förderplanung beachten? An welchen Qualitätskriterien erkennt man einen guten Förderplan? Wie können SchülerInnen mit Hilfe von Förderplänen kompetent begleitet werden? Das Buch enthält praxistaugliche Antworten auf diese und weitere Fragen zum Thema Förderplanung in der Schule: Diagnostik, Gesprächsführung und Kooperation sowie Umsetzung der Förderpläne in entsprechende Maßnahmen.
 
REZENSION: / / ¿Kerstin Popp, Conny Melzer und Andreas Methner liefern mit ihrem Buch einen wichtigen Beitrag zur aktuellen Debatte um Inklusion und die individuelle Planung und Dokumentation von Bildungsprozessen. Im Kontext der Unterstützung von Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichen Fähigkeiten erscheinen die dargestellten Möglichkeiten der individuellen Förder- und Entwicklungspläne ein sinnvolles Instrument zur angemessen Unterstützung aller Schülerinnen und Schüler zu sein. / Das Buch eignet sich mit dem stringenten Aufbau und dem konsequenten Praxisbezug für Lehrkräfte aller Schulformen, ebenso wie für Studierende und Anwärterinnen und Anwärter für Lehrämter aller Schulformen.¿ / https://www.socialnet.de/rezensionen/13079.php
 
AUS DEM INHALT: / / Vorwort zur dritten Auflage . 9 / Vorwort zur ersten Auflage 11 / 1 Individuelle Förderung von Schülern 15 / 1.1 Förderplanung als eine Möglichkeit zur Realisierung / individueller Förderung . 15 / 1.2 Förderplanung im Kontext von Unterricht, Förderung, Diagnostik und Evaluation 18 / Praxistransfer . 22 / 2 Grundlagen der Förderplanung . 23 / 2.1 Was ist ein Förderplan? 23 / 2.2 Funktionen, Nutzen und Arten von Förderplänen 25 / 2.2.1 Funktionen und Nutzen von Förderplänen 25 / 2.2.2 Arten von Förderplänen 27 / 2.3 Qualitätskriterien der Förderplanung . 28 / 2.4 Inhalte und Schemata von Förderplänen . 30 / 2.4.1 Inhalte von Förderplänen . 30 / 2.4.2 Förderplanschemata 31 / 2.5 Periodizität zwischen Erstellung und Fortschreibung von Förderplänen 34 / 2.6 Förderpläne bei Hochbegabung 35 / 2.6.1 Hochbegabung 35 / 2.6.2 Warum bedürfen Hochbegabte besonderer Förderung? 36 / Praxistransfer . 39 / 3 Förderplanung als Prozess . 40 / 3.1 Individuelle Entwicklungspläne ¿ das schwedische Modell 41 / 3.1.1 Sinn und Nutzen des Konzepts 41 / 3.1.2 Zielgruppe des Konzepts 42 / 3.1.3 Elemente des Entwicklungsplankonzeptes . 42 / 3.1.4 Mögliche Anwendung 45 / / 3.2 Kooperative Förderplanung . 47 / 3.2.1 Sinn und Nutzen Kooperativer Förderplanung . 47 / 3.2.2 Zielgruppe 48 / 3.2.3 / / Die Kooperative Erstellung und Fortschreibung individueller Förderpläne (KEFF) . 49 / 3.3 Evaluation 73 / 3.4 Teamarbeit im Lehrerkollegium 79 / Praxistransfer . 81 / 4 Schüler- und Elternbeteiligung 83 / 4.1 Schülerbeteiligung an der Förderplanung 84 / 4.2 Elternbeteiligung an der Förderplanung . 88 / 4.3 Umsetzung der Schüler- und Elternbeteiligung . 92 / 4.3.1 Vorbereitung des gemeinsamen Förderprozesses 95 / 4.3.2 Rahmenbedingungen . 100 / 4.3.3 Methodische Aspekte . 101 / Praxistransfer . 106 / 5 Fördermaßnahmen . 107 / 5.1 Begriff der Fördermaßnahme 107 / 5.2 Kompetenzbereiche für die Durchführung von Fördermaßnahmen . 108 / 5.3 Wahl der Fördermaßnahmen . 111 / 5.4 Ordnungssystem von Fördermaßnahmen 112 / 5.5 Einbezug der Grundbedürfnisse in die Fördermaßnahmen 115 / 5.6 Maßnahmenalphabet . 119 / Praxistransfer . 151 / 6 Unterstützende Methoden 152 / 6.1 Vertrauen aufbauen und Gespräche führen 152 / 6.1.1 Vertrauen aufbauen 152 / 6.1.2 Gespräche führen 155 / 6.2 Möglichkeiten zur Erhebung des Ist-Standes 157 / 6.2.1 Verhaltensbeobachtung . 158 / 6.2.2 / / Das Screening für Verhaltensauffälligkeiten im Schulbereich (SVS) 161 / Praxistransfer . 162 / / 7 Förderkonzeption 163 / Praxistransfer . 164 / 8 Fortbildung zur Förderplanung 165 / 8.1 Checkliste: Inhalte von Fortbildungen zur Förderplanung 165 / 8.2 Formen der Organisation und mögliche Methoden 168 / 8.2.1 Schulinterne Lehrerfortbildungen 168 / 8.2.2 Regionale und überregionale Fortbildungen 170 / Praxistransfer . 172 / Fazit . 173 / Anhang: Das Screening für Verhaltensauffälligkeiten im Schulbereich (SVS) / Von Wolfgang Mutzeck, Michael Fingerle und Blanka Hartmann 175 / Literatur 180 / Sachregister . 197
Details
VerfasserIn: Popp, Kerstin
VerfasserInnenangabe: Kerstin Popp, Conny Melzer, Andreas Methner
Jahr: 2017
Verlag: München ; Basel, Ernst Reinhardt Verlag
Links: Rezension!
Systematik: PN.UEL
ISBN: 978-3-497-02698-2
2. ISBN: 3-497-02698-0
Beschreibung: 3., überarbeitete Auflage, 199 Seiten : 21 Illustrationen
Reihe: Pädagogik
Beteiligte Personen: Melzer, Conny ; Methner, Andreas
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 180-196. - Mit Register
Mediengruppe: Buch