X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


77 von 8140
März 38
der deutsche Einmarsch in Österreich
Verfasserangabe: Erwin A. Schmidl
Jahr: 1987
Verlag: Wien, Österr. Bundesverl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.OZF Schmid / College 2x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Der März 38 stellt einen wesentlichen Markstein der deutschen wie österreichischen Geschichte des 20. Jahrhunderts dar. Trotzdem gehörte der Einmarsch deutscher Truppen in Österreich, der dem Anschluss vorausging, bisher zu den am wenigsten erforschten Kapiteln der neueren Geschichte. Zu dieser ersten umfassenden Darstellung hat der Autor unzählige Mosaiksteine aus in ¿ und ausländischen Archiven, aus der Literatur und aus Interviews mit Zeitzeugen zusammengetragen. Daraus ergibt sich ein plastisches Bild der Ereignisse: Geschildert werden nicht nur Planung und Durchführung der militärischen Operation, sondern auch die politische Entwicklung in (Mittel-) Europa, das Ringen der österreichischen Regierung mit Hitler und die Machtergreifung der österreichischen NSDAP, die den Einmarsch deutscher Truppen am 12. März 1938 eigentlich überflüssig machte¿ / /
 
AUS DEM INHALT: / / / Abkürzungsverzeichnis | 8 / Vorwort | 9 / / Hinweis für den Leser | 12 / / Kapitel: Der Weg nach Berchtesgaden / Die Vorgeschichte des Anschlusses bis zum Februar 1938 | 13 / / Die Idee des Anschlusses an das Deutsche Reich | 13 / Die außenpolitische Lage 1935/36 und das Juli-Abkommen 1936 | 17 / Die nationale Opposition in Österreich 1936 bis 1938 | 21 / Die Begegnung der Kanzler in Berchtesgaden am 12. Februar 1938 | 26 / / Kapitel: Der Bluff / Die Planung der Deutschen Wehrmacht für den Kriegsfall Österreich 1935 bis 1938 | 31 / / ¿Sonderfall Otto¿ und ¿Hoßbach-Besprechung¿ | 32 / Der deutsche Plan zum Überfall auf Tirol Mitte 1935 | 33 / Die Tätigkeit der deutschen militärischen Abwehr gegen Österreich | 38 / / Kapitel: Ein Heer im Zwielicht / Die österreichische Landesverteidigung im Jahre 1938 | 43 / / Die militärische Schlagkraft des Bundesheeres | 43 / Wie verlässlich war das Bundesheer? | 47 / Der Nationalsozialistische Soldatenring | 52 / Die Frontmiliz und die Exekutive | 57 / Der ¿Jansa-Plan¿ | 61 / / Kapitel: Der Lange Februar / Vom 12. Februar zum 9. März 1938 | 69 / / Die Regierungsumbildung vom 15. Februar 1938 | 69 / Die Bemühungen um die Unterstützung durch die Arbeiterschaft | 75 / Die österreichischen Nationalsozialisten nach Berchtesgaden | 78 / Die ¿Volkserhebung¿ in den Bundesländern | 80 / / Kapitel: Die Machtergreifung (I. Teil) / Der innenpolitische Sieg der österreichischen NSDAP, 9. Bis 11. März 1938 | 89 / / Schuschniggs Unterredung mit dem Arbeiterkomitee | 90 / Die Idee einer Volksbefragung | 93 / Der Rücktritt Schuschniggs | 96 / Die Ernennung Seyss-Inquarts zum österreichischen Bundeskanzler | 103 / / Kapitel: Die Machtergreifung (II. Teil) / Die ¿nationalsozialistische Erhebung¿ in den Bundesländern, 10. Bis 12. März 1938 | 111 / / Burgenland | 112 / Steiermark | 113 / Kärnten | 117 / Oberösterreich |119 / Salzburg | 121 / Tirol | 122 / Vorarlberg | 126 / Niederösterreich | 128 / Wien | 130 / / Kapitel: Die Geglückte Improvisation / Die Mobilmachung der deutschen 8. Armee für den Einmarsch | 135 / / Die Planung des ¿Einsatzes Österreich¿ | 135 / Die Mobilmachung der 8. Armee | 144 / Die Treibstoffversorgung der 8. Armee | 152 / Die Stimmung vor dem Einmarsch | 156 / / Kapitel: Der Wettlauf nach Wien / Der Vorstoß der 8. Armee aus dem Raum Passau ¿ Braunau in Richtung Wien | 161 / / Die Grenzüberschreitung zwischen Passau und Braunau am Morgen des März 1938 | 161 / Der Einsatz der fliegenden Verbände der Luftwaffe am 12. und 13. März 1938 | 167 / Der Vormarsch der 2. Panzer-Division nach Wien | 170 / Die Ankunft der 27. Infanterie-Division in Wien | 173 / Der Vormarsch der deutschen Infanterie in Oberösterreich am 12. und 13. März 1938 | 175 / Die weiteren Truppenbewegungen ab dem 14. März 1938 | 179 / / Kapitel: Land der Berge / Die Besetzung der übrigen Bundesländer | 187 / / Der Marsch der Gebirgs-Division in die Steiermark | 188 / Die Besetzung Nordtirols durch das Grenzschutz-Abschnittskommando 10 | 197 / Der Vorstoß des verstärkten Infanterie-Regiments 14 nach Vorarlberg | 203 / ¿Einsatz Österreich¿: Erfahrungen und Lehren | 207 / / Kapitel: Der Anschluss / Vom Ständestaat zum Land Österreich | 211 / / Hitlers Fahrt nach Österreich | 212 / Die Eingliederung des österreichischen Bundesheeres in die Deutsche Wehrmacht | 220 / Die Durchführung des Anschlusses | 222 / Zwischen Anschluss und Volksabstimmung am 10. April 1938 | 225 / Die Verfolgung der Gegner zwischen Privatrache und Systemterror | 232 / / Kapitel: ¿Ein typisches Beispiel von Machtpolitik¿¿ | / Die Reaktionen des Auslands auf die Machtübernahme, Einmarsch und Anschluss | 239 / / Die schweizerische Reaktion auf den Anschluss Österreichs | 239 / Britische und französische Reaktionen | 241 / Die Frage einer Einbeziehung des Völkerbundes und die Reaktion anderer Staaten | 243 / Die Bedrohung der Tschechoslowakei nach dem März 1938 | 246 / Die Stellungnahmen Italiens, Jugoslawiens und Ungarns | 249 / / Kapitel: Einmarsch und Widerstand / Gedanken zum Thema | 253 / / Anmerkungen | 258 / Anhang / Anhang 1: Gliederung des österreichischen Bundesheeres im März 1938 | 297 / Anhang 2: Gliederung der österreichischen SA und SS im März 1938 | 300 / Anhang 3: Gliederung der 8. Armee beim ¿Einsatz Österreich¿ | 301 / Anhang 4: Gliederung der Ordnungspolizei beim Einmarsch in Österreich | 305 / Anhang 5: Schiffstransporte deutscher Truppen auf der Donau, 13. bis 16. März 1938 | 306 / Anhang 6: Besuche deutschösterreichischer Truppenkörper im ¿Altreich¿ | 307 / Anhang 7: Gliederung der Österreichischen Legion im März 1938 | 308 / / Danksagung | 309 / Bibliographie | 311 / Ortsregister | 326 / Personenregister | 329 / Bildnachweis | 336 /
Details
VerfasserInnenangabe: Erwin A. Schmidl
Jahr: 1987
Verlag: Wien, Österr. Bundesverl.
Systematik: GE.OZF
ISBN: 3-215-06694-7
Beschreibung: 336 Seiten : Illustrationen, graphische Darstellungen
Fußnote: Literaturverzeichnis Seiten 313 - 325
Mediengruppe: Buch