X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 933
Geschlechterverhältnisse in Medizin, Naturwissenschaft und Technik
Verfasserangabe: im Auftr. des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik hrsg. von Christoph Meinel ...
Jahr: 1996
Verlag: Bassum [u.a.], Verl. für Geschichte der Naturwiss. und der Technik
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.AV Gesch / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Indem die Autorinnen und Autoren die Bedeutung des Geschlechts in diesen typischen Männerdomänen in ein breites zeitliches und thematisches Spektrum auffächern, zeigt sich, »in welchem Ausmaß das, was die Wissenschaften als Beschreibung der objektiven Realität vorbringen, tatsächlich kulturelle Werte und Normen, aber auch gesellschaftliche Strukturen und konkrete Machtverhältnisse widerspiegelt.« Erst durch diese »Frauengeschichte« wird auch der Mann als Geschlechtswesen sichtbar. Die großen Schwierigkeiten von Wissenschaftlerinnen, Ärztinnen und Ingenieurinnen im Studium und Beruf bei ihren Versuchen, auf diesen Gebieten die Gleichberechtigung zu erlangen, werden ebenso beleuchtet, wie das Bild der Frau als Hexe, Patientin oder als Objekt der Wissenschaft. Untersucht werden zudem exemplarische Lebensentwürfe, Facetten der Geschlechterpolitik sowie allgemeine Fragen der Geschichtsschreibung.
 
 
Aus dem Inhalt:
VORWORT 9 // HISTORIOGRAPHIE UND GESCHLECHT / Johanna Bleker Die Frau als Weib: Sex und Gender in der Medizingeschichte 15 / Barbara Orland Geschlecht als Kategorie in der Technikhistoriographie 30 / Herbert Mehrtens "Unser geistiger Homosexualismus ist auch eine Verirrung!" - Geschlecht als Thema der Naturwissenschaftsgeschichte 43 // LEBENSENTWÜRFE-LEBENSWELTEN / Beate Ceranski Wissenschaftlerinnen in der Aufklärung: Überlegungen zu einem vergleichenden Ansatz 55 / Ingrid Kästner "Leider haben mich Familienverhältnisse abgehalten " - Leben und Werk der Ärztin Maria Michailowna Manasseina 62 / Natalja Decker Die Ärztin M.A. Setschenowa als Romanheldin in Tschernyschewskijs Was tun? 69 / Helga Satzinger Das Gehirn, die Frau und ein Unterschied in den Neurowissenschaften des 20. Jahrhunderts: Cecile Vogt (1875-1962) 75 / Susanne Aschenbrenner Dr.med. Marta Fraenkel, Generalsekretärin der Gesolei: Organisatorin und Schriftstellerin in der Gesundheitsaufklärung 83 / Renate Tobies Physikerinnen und spektroskopische Forschungen: Hertha Sponer (1895-1968) 89 / Michael Hubenstorf Von Erfolg und Tragik einer Medizinhistorikerin: Erna Lesky (1911-1986) 98 / Ilse Jahn Die Ehefrau in der Biographie des Gelehrten 110 // DISZIPLIN UND GESCHLECHT / Ortrun Riha Das mittelalterliche Frauenbild und die moderne Hexenforschung 117 / Swantje Middeldorff Magier und Hexen: Geschlechterdifferenzen in Wissenschaft und Volksglaube des 16. Jahrhunderts 125 / Michael Kutzer Gehirnanatomie und "ein Ausflug in das geistige Land": Anthropologie der Geschlechter im Werk Emil Huschkes 133 / Philipp Portwich Geschlechtsvorstellungen und medizinische Theorienbildung in sexualpathologischen Konzepten der Jahrhundertwende 142 / Arne Hessenbruch Geschlechterverhältnis und rationalisierte Röntgenologie 148 / Flurin Condrau Tuberkulose und Geschlecht: Heilbehandlungenfür Lungenkranke zwischen 1890 und 1914 159 / Sarah Jansen Männer, Insekten und Krieg: Zur Geschichte der angewandten Entomologie in Deutschland, 1900-1925 170 / Maria Osietzki Energie und Entropie. Überlegungen zu Thermodynamik und Geschlechterordnung 182 // BERUFSROLLEN-ARBEITSWELTEN / Ms Ritzmann Zürcher Landhebammen als Sittenwächterinnen im ausgehenden 18. Jahrhundert 199 / Sigrid Stöckel Selbstverständnis versus Professionalisierungsgebot: Fürsorgerinnen in der Weimarer Republik 209 / Sabine Schleiermacher Ärztinnen im Kaiserreich: Ein Forschungsprojekt zur Geschlechtergeschichte 217 / Peter Voswinckel Frauen-Kontingent im Biographischen Lexikon hervorragender Ärzte von 1933 225 / Mirjam Wiemeler "Zur Zeit sind alle für Damen geeigneten Posten besetzt" - Promovierte Chemikerinnen bei der BASF, 1918-1933 237 / Bettina Gundler Geschlechterverhältnisse in der Luftfahrt bis zum Zweiten Weltkrieg 245 / Barbara Schmucki "Mehr Frauen in den Fahrerdienst!" - Geschlechterverhältnisse am Steuer von Tram und Bus 253 // FRAUENBILDUNG - FRAUENSTUDIUM / Ildikò Szàsz Frauenchemie - Männerchemie? Aspekte geschlechtsspezifischer Wissensvermittlung in Frauenchemiebüchern des 17. bis 19. Jahrhunderts 263 / Maria Remenyi Der Fall Eugen Dühring und die Diskussion um das Frauenstudium in Berlin 270 / Anja Burchardt Männliche Lehrende - Weibliche Studierende: Die Berliner Professoren und die ersten Medizinstudentinnen, 1896-1918 280 / Annette Vogt "Auch Damen möchten den Doktorhut" - Promotionen von Frauen an der Philosophischen Fakultät der Berliner Universität zwischen 1898 und 1945 288 / Brita Engel Clara Immerwahrs Kolleginnen: Die ersten Chemikerinnen in Berlin 297 / Thilo Nowack Die ersten vollimmatrikulierten Medizinstudentinnen an der Bonner Universität 305 / Karin Zachmann Deutsche Ingenieurinnen im 20. Jahrhundert - drei biographische Skizzen 314 / Udo Schagen Frauen im ärztlichen Studium und Beruf: Quantitative Entwicklung und politische Vorgaben in DDR und BRD 325 // PERSONENREGISTER 336 / AUTORINNEN UND AUTOREN 345
Details
VerfasserInnenangabe: im Auftr. des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik hrsg. von Christoph Meinel ...
Jahr: 1996
Verlag: Bassum [u.a.], Verl. für Geschichte der Naturwiss. und der Technik
Systematik: NN.AV
ISBN: 3-928186-31-0
Beschreibung: 349 S. : Ill., graph. Darst.
Schlagwörter: Bonn <1995>, Geschichte 1800-1994, Geschlecht, Kongress, Naturwissenschaften, Frauenstudium, Geschichte, Frauenbild, Geschichte 1732-1986, Lebenswelt, Wissenschaftlerin, Frau, Kongress 1995, Medizin, Technik, Institute for Advanced Study, Naturwissenschaftler, Geschichtsphilosophie, Vergangenheit, Alltag, Wissenschaftler, Ernst-Jung-Medaille für Medizin, Ernst-Jung-Preis für Medizin, Technisierung, Technologie, Weiblichkeit, Kolloquium, Kongresse, Künstlersymposion, Naturforschung, Naturlehre, Naturwissenschaft, Sommerschule <Kongress>, Symposion <Kongress>, Symposium <Kongress>, Tagung <Kongress>, Vortragssammlung, Frau / Studium, Landesgeschichte, Ortsgeschichte, Regionalgeschichte, Zeitgeschichte, Erfahrungswelt, Sinnwelt, Erwachsene Frau, Frauen, Heilkunst, Humanmedizin, Industrielle Technik, Medicine, Weib, Weibliche Erwachsene, Astronomie, Biowissenschaften, Geowissenschaften, Naturgeschichte <Fach>, Physik, Veranstaltung, Wissenschaft, Geistesgeschichte, Vor- und Frühgeschichte, Naturwissenschaftlerin, Alleinstehende Frau, Chirurgie, Ehefrau, Embryologie, Erwachsener, Ganzheitsmedizin, Gebirgsmedizin, Immunologie, Individualisierte Medizin, Medizinische Informatik, Medizinische Mikrobiologie, Physiologie, Psychopathologie, Rechtsmedizin, Sportmedizin, Therapie, Volksmedizin, Ältere Frau
Beteiligte Personen: Meinel, Christoph [Hrsg.]
Mediengruppe: Buch