Cover von Verbündet, verfeindet, verschwägert - Bayern und Österreich wird in neuem Tab geöffnet

Verbündet, verfeindet, verschwägert - Bayern und Österreich

Stuttgart, Theiss
Bände

Inhalt

Zwei Länder – eine Geschichte. Jene »im Volksmund Ostarrîchi genannte Region« – so eine Urkunde von 996 – gab einem Land seinen Namen, das sich zu ungeahnter Größe entwickeln sollte. Zwar reichte noch im frühen Mittelalter das stolze Herzogtum Bayern bis Wien, doch Österreich emanzipierte sich nach und nach, bis es im Spätmittelalter dem Nachbarn überlegen war.Die üppig bebilderten Begleitbände zur bayerisch-oberösterreichischen Landesausstellung schildern die Geschichte der beiden Donauländer vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert. Der Leser lernt das Leben auf der Burg und die prachtvollen Kunstschätze der Klöster und Bistümer kennen. Darüber hinaus beleuchten die Bände die wechselvolle Beziehung der beiden Herrscherhäuser Habsburg und Wittelsbach. Mit QR-Codes für weiterführende Informationen! (Verlagstext)

Details

Suche nach diesem Verfasser
Verlag: Stuttgart, Theiss
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-8062-2618-8
Schlagwörter: Aufsatzsammlung, Bayern, Geschichte, Österreich, Austria (eng), Beiträge, Cisleithanien, Die im Reichsrat vertretenen Königreiche und Länder <Österreich>, Habsburgermonarchie, Habsburgerreich, Landesgeschichte, Ortsgeschichte, Ostmark, Regionalgeschichte, Sammelwerk, Zeitgeschichte, Zisleithanien
Suche nach dieser Beteiligten Person
Fußnote: Ausstellungskatalog. - Literaturangaben