X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 9
Painted people
die Faszination des zweiten Gesichts
Verfasserangabe: Stefan Eisenhofer
Jahr: 2005
Verlag: München, Kunth
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.EV Pain / College 2e - Ethnologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Painted People ist dem uralten menschlichen Streben gewidmet, dem eigenen Körper durch Farben und Formen eine neue Identität zu geben, sein irdisches Sein zu verlassen, überzuwechseln in eine Welt mystischer Kräfte, in eine Welt des Dämonischen, Geisterhaften, Engelhaften. Gewidmet dem Verlangen in ein neues Ich zu schlüpfen, der Lust an der Metamorphose, an der Inszenierung eines "zweiten Gesichts".
 
Painted People beschreibt die Kunst der verschiedenen Völker und Ethnien durch Bemalung, Tätowierung und Maskierung von Gesicht und Körper Gewalt zu erlangen, Status, Kraft und Stärke zu zeigen, fremde Mächte zu bannen, Freund und Feind zu beeindrucken, aber auch Demut zu zeigen, untertänig zu sein, die Götter gnädig zu stimmen oder auch "nur" schön zu sein, Anmut, Grazie, Zartheit und Liebreiz zu unterstreichen. (Verlagstext)
 
/ AUS DEM INHALT: / / / Vorwort | 6
 
Prolog in Bildern| 12
 
 
Afrika
 
Körperkunst des Maghreb: Der böse Blick, der Dschinn und das Siegel des Salomo | 38
 
Wodaabe: Der flüchtige Reiz männlicher Schönheit | 46
 
Körpermalerei der Igbo: Renaissance einer vergessenen Kunst | 52
 
Nuba: Körperkult und Männlichkeit | 56
 
Karo, Hamar und Mursi: Körperkünstler im Omotal | 64
 
Samburu und Maasai: Rindernomaden in den Steppen Ostafrikas | 70
 
West- und Zentralafrika: Vielfalt der Narbenkunst | 80
 
Himba: Kraft der Tradition | 84
 
 
Asien
 
Indien und Nepal: Die Schönheit des Göttlichen | 88
 
Bali: Tanz als Medium religiöser Botschaften | 100
 
Myanmar: Tattoos und gelber Gesichtspuder | 104
 
China: Opernmasken - die Sprache der Farben | 108
 
Japan: Körperkunst und Kunstkörper | 116
 
 
Australien/Ozeanien
 
Australien: Die Kunst der Aborigines - tausendjährige Tradition mit ungeahnter Popularität | 126
 
Neuseeland und Polynesien: Tatau - Meister filigraner Tätowierkunst | 134
 
Neuguinea: Prachtvoll wie Paradiesvögel - imposante Farben als Statussymbole | 142
 
 
Nordamerika
 
Indianisches Nordamerika: Von "Rothäuten" und anderen Indianern | 152
 
 
Südamerika
 
Indianisches Südamerika: Körperbemalung als unmittelbare Kunstform - Indianer im Alto Xingú | 166
 
Kayapó: Körper als Gesamtkunstwerk | 174
 
Yanomami: Jäger und Sammler im Amazonas-Regenwald | 180
 
Jivaró: Magische Ornamente | 184
 
 
Europa
 
Karneval, Zirkus und Theater: Bemalte Haut in der Moderne | 188
 
 
Stichwortverzeichnis | 202
 
Zu den Autoren/Weiterführende Literatur | 204
 
Bildnachweis/Impressum | 208
 
Details
VerfasserInnenangabe: Stefan Eisenhofer
Jahr: 2005
Verlag: München, Kunth
Systematik: GS.EV
ISBN: 3-933405-21-1
Beschreibung: 208 S. : überw. Ill.
Beteiligte Personen: Eisenhofer, Stefan
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch