X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


58 von 67
Kulturlandschaft - Äcker, Wiesen, Wälder und ihre Produkte
ein Lesebuch für Städter
VerfasserIn: Hampicke, Ulrich
Verfasserangabe: Ulrich Hampicke
Jahr: 2018
Verlag: Berlin, Heidelberg, Springer
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.OL Hamp / College 6a - Naturwissenschaften Status: Entliehen Frist: 07.01.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Dieses Buch gibt einen detaillierten Überblick über die Kulturlandschaften Mitteleuropas einschließlich des Waldes und wie diese durch den Menschen und seine Wirtschaft entstanden und geprägt wurden. Der Leser erfährt, wie die moderne Produktion in der Landwirtschaft aussieht und welche Probleme durch diese Produktion und unseren Konsum entstehen. In diesem Zusammenhang wird auf die Agrarpolitik und den Außenhandel eingegangen. Neben ökonomisch-politischen Themen erklärt der Autor auch die biologischen Zusammenhänge und Auswirkungen unserer Landwirtschaft. So geht er neben anderen Themen besonders auf dem Verlust der Biodiversität und die Desorganisation der Stoffkreisläufe in der Agrarlandschaft ein. Im zweiten Teil des Buches werden Lösungen zu den Problemen und Perspektiven aufgezeigt. Dabei werden zuerst die Ansätze auf politischer Ebene beleuchtet und danach auf Initiativen auf anderen Ebenen eingegangen. Dieses Buch wendet sich an alle, die sich über die moderne Landwirtschaft informieren und die Hintergründe aktueller Debatten verstehen möchten.
 
 
Aus dem Inhalt:
1 Einleitung 1 / 2 Kurze Geschichte der Landschaft in Mitteleuropa 7 / 2.1 Nacheiszeit 7 / 2.2 Einwanderung 8 / 2.3 Der Mensch in der Altsteinzeit 9 / 2.4 Landwirtschaft in der Jungsteinzeit und darauf 9 / 2.5 Römerzeit 11 / 2.6 Mittelalter 12 / 2.7 Neuzeit, Aufklärung und Wissenschaft 14 / 2.8 Technik und Industrie bis 1950 17 / 2.9 Industrialisierung 20 // 3 Das Agrarsystem in Deutschland 2010 bis 2020 - die technische Seite 23 / 3.1 Die Privilegierung Mitteleuropas 23 / 3.2 Erster Blick auf die Flächennutzung und pflanzliche Erzeugung 24 / 3.2.1 Ackerlandschaften 25 / 3.2.2 Dauergrünland 34 / 3.2.3 Dauerkulturen 35 / 3.3 Tierhaltung 36 / 3.4 Die Erzeugungsstruktur der Landwirtschaft 40 / 3.4.1 Methode 40 / 3.4.2 Pflanzliche Erzeugung 42 / 3.4.3 Futterwirtschaft 44 / 3.4.4 Tierische Erzeugung und deren Energieeffizienz 47 / 3.4.5 Agrargüterwirtschaft Deutschlands und Außenhandel 51 / 3.5 Zusammenfassung 55 // 4 Das Agrarsystem in Deutschland 2010 bis 2020 - die gesellschaftliche Seite 59 / 4.1 Geschichte 59 / 4.2 Das Wichtigste zur Agrarökonomie und Agrarpolitik 1950 bis 2000 60 / 4.3 Die heutige Betriebsstruktur 62 / 4.4 Arbeitskraft 64 / 4.5 Wirtschaft und Einkommen 65 / 4.6 Weiteres zur betrieblichen Situation 66 / 4.7 Agrarpolitik und Grundzüge der Agrarumweltpolitik 2015-2020 69 / 4.8 Technischer Zwang und gesellschaftliche Entwicklung 72 / 4.9 Betriebliche Alternativen 73 / 4.10 Fordern, bekämpfen, schimpfen - Schuld an allem sind immer die anderen 74 // 5 Technisches Kernproblem I: die Artenvielfalt 77 / 5.1 Das Problem 77 / 5.2 Belege für den Artenrückgang und seine Verursachung 79 / 5.2.1 Rote Listen der Pflanzen 79 / 5.2.2 Naturschutz der Europäischen Union - die FFH-Richtlinie 83 / 5.2.3 Vogelbeobachtung 85 / 5.2.4 Vergleich früherer und heutiger Populationen bei Pflanzen und Nicht-Wirbeltieren 86 / 5.2.5 Zusammenschau 87 / 5.3 Artenreiche und schutzwürdige, heute zu knappe Biotope und Strukturen in der Kulturlandschaft 89 / 5.3.1 Halbkulturlandschaft 89 / 5.3.2 Traditionelle bäuerliche Nutzflächen 100 / 5.3.3 Landschaftsstrukturen 106 / 5.4 Folgerungen 109 // 6 Technisches Kernproblem II: Stoffströme und Stickstoffbilanz 113 / 6.1 Etwas Erdgeschichte 114 / 6.2 Stoffe in Lebewesen und Pflanzenernährung 116 / 6.3 Stickstoffflüsse in der deutschen Agrarlandschaft 120 / 6.4 Effizienz des Proteinfutters und Außenhandel 124 / 6.5 Umwelteffekte des Stickstoffs 125 / 6.6 Landwirtschaft und Klimaschutz 126 / 6.7 Ergänzendes zum Phosphor 128 / 6.8 Abhilfen gegen Stickstoff- und Phosphorausträge 128 / 6.8.1 Fütterung 128 / 6.8.2 Wirtschaftsdünger 129 / 6.8.3 Raumordnung und Reduktion der Tierbestände 129 / 6.9 Gesetzliche Regelungen - Düngegesetz und Düngeverordnung 130 / 6.9.1 Regelungen bis 2017 130 / 6.9.2 Die Novellen von 2017 132 // 7 Ergänzendes zu Sonderproblem en 133 / 7.1 Böden 134 / 7.1.1 Entstehung und Nutzung 134 / 7.1.2 Gefährdungen 135 / 7.1.3 Bodenbearbeitung 136 / 7.1.4 Fazit 138 / 7.2 Pflanzenschutz und Alternativen 139 / 7.2.1 Pflanzenkrankheiten, Resistenzbildung und Agrarchemikalien 140 / 7.2.2 Abhilfen 140 / 7.2.3 Fazit 141 / 7.3 Das Rindvieh 143 / 7.3.1 Bestände 143 / 7.3.2 Fütterung des Rindviehs 144 / 7.3.3 Leistung und Tierwohl 145 / 7.3.4 Umweltwirkungen 147 / 7.3.5 Nutzungsmöglichkeit für traditionelles Grünland 147 / 7.3.6 "Extensive" Rinderhaltung 148 / 7.4 Energiepflanzen 149 / 7.4.1 Energiebilanz Deutschlands und Stellung der Landwirtschaft darin 149 / 7.4.2 Anbauumfang von Energiepflanzen 150 / 7.4.3 Vergleich von Aufwand und Ergebnis 152 / 7.4.4 Beurteilung 152 / 7.4.5 Entwicklungsmöglichkeiten 153 / 7.5 Der ökologische Landbau 154 / 7.5.1 Ursprünge und Motive 154 / 7.5.2 Grundsätze 155 / 7.5.3 Verbreitung in Deutschland 156 / 7.5.4 Ackerbau im ökologischen Landbau 157 / 7.5.5 Ideale und andere Betriebsformen 159 / 7.5.6 Weitere Düngungsfragen 160 / 7.5.7 Leistungen und Wirtschaftlichkeit 160 / 7.5.8 Ökologischer Landbau und Naturschutz 161 / 7.5.9 Ökologischer Landbau und Ernährungssicherung 162 / 7.5.10 Warum kein Kompromiss? 164 / 7.6 Lebensstile - Ernährungsweisen 165 / 7.6.1 Geschmack versus Moral 165 / 7.6.2 Hoher Konsum tierischer Produkte - die heutige Situation 166 / 7.6.3 Reduzierter Konsum tierischer Produkte 167 / 7.6.4 Vegetarismus 168 / 7.6.5 Veganismus 170 / 7.6.6 Fazit 171 // 8 Ansätze zur Problembewältigung I: Politik, Planung, Recht und Verwaltung 173 / 8.1 Landschaftsplanung und damit verwobene Rechtsquellen 173 / 8.2 Die Eingriffsregelung des Bundes-Naturschutzgesetzes 176 / 8.3 Agrarumweltpolitik 179 / 8.3.1 Beginn 179 / 8.3.2 Übernahme durch die EU 181 / 8.3.3 Probleme 183 / 8.4 Rückblick auf Ordnungsrecht und Agrarumweltpolitik 188 // 9 Ansätze zur Problembewältigung II: Erfolge und Ideen, "Lichtblicke" 191 / 9.1 LIFE 191 / 9.2 Naturschutzgroßprojekte des Bundes ("chance natur" - Bundesforderung Naturschutz) 194 / 9.3 Biosphärenreservate 196 / 9.4 Das Nationale Naturerbe 200 / 9.5 Landschaftspflegeverbände und Biologische Stationen 201 / 9.6 Stiftungen 204 / 9.7 Wissenschaftliche Projekte: "100 Äcker für die Vielfalt" und anschließende Gedanken 205 / 9.8 Verdienstvolle Einzelpersonen: das Wirken Wolfgang Schumachers in der Eifel 208 / 9.9 Denkanstöße und Konzepte 209 / 9.9.1 Gemeinwohlprämie des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege 210 / 9.9.2 Der Vorschlag des IFAB im Auftrag des NABU 211 / 9.9.3 Kostenschätzung für die Aufwertung der Agrarlandschaft 212 / 9.10 Fazit: Verallgemeinerung der "Lichtblicke" 212 // 10 Der Wald 215 / 10.1 Geschichte 215 / 10.2 Der heutige Wald 217 / 10.2.1 Grunddaten und Fachbegriffe 217 / 10.2.2 Bewirtschaftung und Entwicklungen 220 / 10.2.3 Alte und neue Gefährdungen 221 / 10.3 Wald als Teil der Kulturlandschaft 222 / 10.3.1 Der Streit um seine "Natürlichkeit" 222 / 10.3.2 Ursachen relativ pfleglicher Waldbewirtschaftung 223 / 10.3.3 Baumartenzusammensetzung 223 / 10.4 Wachstum, Nutzung und Klimawirksamkeit des Waldes 224 / 10.4.1 Waldwachstum 225 / 10.4.2 Stoffliche Nutzung des Holzes und Außenhandel 226 / 10.4.3 Energetische Nutzung des Waldes 227 / 10.4.4 Aktuelle Klimaschonung durch den Wald 227 / 10.4.5 "Laubholz-Irrweg"? 230 / 10.5 Wald und Wohlergehen 231 / 10.6 Wald und Naturschutz 234 / 10.6.1 Rote Listen der Gefäßpflanzen 234 / 10.6.2 Besonders geschützte Biotope nach § 30 B NatSchG 235 / 10.6.3 FFH-Richtlinie im Wald 235 / 10.7 Naturwälder und Nationalparke 240 / 10.7.1 Naturlandschaften und deren Reste 240 / 10.7.2 Naturschutzwert ungenutzter Wälder 242 / 10.7.3 Nationalparke 243 / 10.8 Einiges zur Ökonomie des Waldes 247 // 11 Fazit - das gesellschaftliche Kernproblem 251 / 11.1 Rückblick auf die beiden technischen Kernprobleme der Landwirtschaft 251 / 11.2 Agrarpolitik 253 / 11.3 Naturschutzpolitik 253 / 11.4 Das Selbstverständnis der Landwirte 254 / 11.5 Flankierendes und Finanzierung 255 / 11.6 Was kann die Zivilgesellschaft tun? 256 // 12 Anhang zu Kap. 3 und Kap. 6 259 / 12.1 Tabellen zu Inhaltsstoffen und Energiegehalten, Ernte- und Futterstatistik - Anhang A 259 / 12.2 Daten zur Tierernährung - Anhang B 264 / 12.2.1 Bedarfsnorm en 264 / 12.2.2 Energieeffizienz ausgewählter Erzeugungsprozesse 268 / 12.3 Daten zur Ernährungswirtschaft - Anhang C 272 / 12.4 Daten zum Stickstofffluss - Anhang D 273 // Glossar 287 // Literaturverzeichnis 291 / Sachverzeichnis 297
Details
VerfasserIn: Hampicke, Ulrich
VerfasserInnenangabe: Ulrich Hampicke
Jahr: 2018
Verlag: Berlin, Heidelberg, Springer
Systematik: NN.BU, NN.OL
ISBN: 978-3-662-57752-3
2. ISBN: 3-662-57752-6
Beschreibung: XIV, 300 Seiten : Illustrationen, Karten
Mediengruppe: Buch