X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 3
Anatomie des Holocaust
Essays und Erinnerungen
VerfasserIn: Hilberg, Raul
Verfasserangabe: Raul Hilberg ; herausgegeben von Walter H. Pehle und René Schlott ; aus dem Englischen von Petra Post und Andrea von Struve
Jahr: 2016
Verlag: Frankfurt am Main, S. Fischer
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.SV Hilb / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Der große Historiker Raul Hilberg hat mit seinem Werk ›Die Vernichtung der europäischen Juden‹ die Erforschung des Holocaust maßgeblich geprägt. Auch sein Buch ›Täter, Opfer, Zuschauer‹ ist in der Debatte um die Geschichte des Nationalsozialismus bis heute zentral.
 
Der 2007 verstorbene Doyen der Holocaust-Forschung hat einen reichhaltigen Fundus an wichtigen Texten hinterlassen, die bislang nicht ins Deutsche übersetzt wurden. Im Band ›Anatomie des Holocaust‹ liegt nun erstmals eine Auswahl dieser Texte auf Deutsch vor. Es geht darin um bis heute kontroverse Fragen zur Geschichte des Holocaust, etwa die Rolle der Judenräte, die Motive der Deutschen für die Verfolgung und Ermordung der Juden und die Frage der moralischen Verantwortung.
 
Zugleich runden sehr persönliche Texte das Bild ab: So beschreibt Raul Hilberg seine bewegende Reise nach Auschwitz als Mitglied der Holocaust-Kommission 1979 und erzählt, wie er seine Arbeit als Holocaust-Forscher empfunden hat. Ein Band, der uns den Menschen und Historiker Raul Hilberg neu entdecken lässt. (Verlagstext)
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
Vorwort der Herausgeber 7 / IForschungen 19 / 1Die Anatomie des Holocaust 21 / 2Die Motive der Deutschen für die Vernichtung / der Juden 35 / 3Die Bürokratie der Vernichtung71 / 4Die Bedeutung des Holocaust 98 / 5Die Lückenhaftigkeit der / Holocaust-Historiographie 110 / IIKontroversen 131 / 6· Bitburg als Symbol133 / 7Das jüdische Ghetto: ein Verwaltungsapparat / Eine Analyse von Isaiah Trunks "Judenrat" 151 / 8Der Judenrat / Ein bewusstes oder unbewusstes "Werkzeug"179 / 9Ich war nicht dabei / Überlegungen zur Darstellbarkeit des Holocaust198 / IIIErinnerungen211 / 10Die Holocaust-MissionEine Reise nach Polen / und in die Sowjetunion im Jahr 1979 213 / 11Auf der Suche nach den Sonderzügen - - 241 / 12Die Beschäftigung mit dem Holocaust265 / 13Die Entwicklung der Holocaust-Forschung / Ein persönlicher Überblick 307 / Drucknachweise 325 / Register 326 / Personenregister331 / Ortsregister331 / Sachregister 333
 
 
 
 
 
Details
VerfasserIn: Hilberg, Raul
VerfasserInnenangabe: Raul Hilberg ; herausgegeben von Walter H. Pehle und René Schlott ; aus dem Englischen von Petra Post und Andrea von Struve
Jahr: 2016
Verlag: Frankfurt am Main, S. Fischer
Systematik: GE.SV
ISBN: 3-10-002505-9
2. ISBN: 978-3-10-002505-0
Beschreibung: 336 Seiten
Schlagwörter: Deutschland, Drittes Reich, Erinnerung, Judenverfolgung, Judenvernichtung, Antisemitismus, Deutsche, Gedenken, Nationalsozialismus, Vernichtungslager, Deutschland <Bundesrepublik> *1949-1990, Deutschland <DDR>, Deutschland (DDR), Deutschland <DDR> * 1949-1990, BRD <1990->, Deutsche Länder, Deutsches Reich, Deutschland / Drittes Reich, Deutschland / Judenvernichtung, Deutschland <Bundesrepublik, 1990->, Deutschland <Drittes Reich>, Deutschland <Gebiet unter Alliierter Besatzung>, Drittes Reich / Judenvernichtung, Endlösung, Erinnern , Heiliges römisches Reich deutscher Nation, Holocaust, Holokaust, Juden / Verfolgung, Juden / Vernichtung, Judenfrage / Endlösung, Römisch-Deutsches Reich, Sacrum Romanum Imperium, Schoah, Shoah, So'a, Deutsches Sprachgebiet, Gedächtnis, Jugenderinnerung, Kindheitserinnerung, Kladovo-Šabac-Affäre, Nationalsozialistisches Verbrechen, Rassenverfolgung
Sprache: ger
Fußnote: "Zum 90. Geburtstag von Raul Hilberg" - Rückseite Titelblatt. - Enthält Register
Mediengruppe: Buch