X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


10 von 21
Träumend imaginieren
Einblicke in die Traumwerkstatt
VerfasserIn: Kast, Verena
Verfasserangabe: Verena Kast
Jahr: 2019
Verlag: Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HLS Kast / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 06.08.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Wie bedeutend sind Träume für den Menschen? Liefern sie Informationen aus dem Unbewussten, dienen sie der Verarbeitung des emotional belastenden Tagesgeschehens? Neurowissenschaftliche Untersuchungen zum Verständnis der Träume, wie etwa der Nachweis, dass Träume als intensivierte Tagträume verstanden werden können, regen an, sich schon mit ähnlichen Ideen in älteren Traumtheorien neu auseinanderzusetzen, so zum Beispiel mit denen von C. G. Jung. Dabei gilt es, Verbindungen herzustellen und herauszuarbeiten, wie dieser imaginative Blickwinkel den Umgang mit Träumen beeinflusst und umgekehrt. Verschiedene Aspekte des Träumens, auch die, die geheimnisvoll bleiben, werden an Beispielen aus der Psychotherapie veranschaulicht.
 
Inhalt / / Vorwort zur Reihe . 7 / Vorwort zum Band 9 / 1 Imaginieren und Träumen 12 / 1.1 Kontinuum zwischen Wachen und Träumen . 12 / 1.2 Wozu sind Träume gut? . 14 / 2 Der Tagtraum: Selbst generiertes Denken . 16 / 2.1 Fantasie als Selbsttätigkeit der Seele 18 / 2.2 Spezifisches zum Tagtraum: Aspekte der affektiven / Neurowissenschaft . 18 / 2.2.1 Der Affekt . 19 / 2.2.2 Absichtliches und unabsichtliches / Gedankenwandern . 20 / 2.2.3 Soziale Situationen . 21 / 2.2.4 Kreativität . 22 / 2.3 Die Vorfreude . 23 / 3 Der Traum . 25 / 3.1 Nachttraum und Tagtraum: Ähnlichkeiten und / Unterschiede 26 / 3.2 Die Bedeutung dieser Ergebnisse für die / therapeutische Praxis . 28 / 3.3 Imagination und Traum bei C. G. Jung . 29 / 3.3.1 Emotionen in Bilder übersetzen 31 / / 3.3.2 Komplexe: Architekten der Träume . 34 / 3.3.3 Kompensation . 36 / 3.3.4 Genese der Komplexepisoden 38 / 3.3.5 Komplexe und Träume in der / therapeutischen Arbeit 39 / 4 Albträume . 46 / 4.1 Am Albtraum mit Imaginationen arbeiten 47 / 4.2 Emotionsansteckung . 50 / 5 Das Zusammenspiel von Imagination und Traum 53 / 5.1 Initialträume 54 / 5.2 Die Bedeutung von Beziehungen in Tagträumen / und Träumen . 59 / 5.2.1 Ein Schattentraum: Loslassen oder integrieren? . 59 / 5.2.2 Eine imaginierte Beziehung hinterfragen 61 / 6 Der Verlust von Beziehungen . 62 / 7 Träume im Trauerprozess 65 / 7.1 Träume als Ausgangspunkt für Erinnerungsarbeit: / Ein Beispiel . 66 / 7.2 Verstorbene im Traum: Im besten Alter . 69 / 7.3 Die Trauernde ¿ wieder gesund 70 / 7.4 Der Tod des Anderen 72 / 8 Der Traum ¿ ein Spiel der Imaginationen . 74 / Literatur . 76
Details
VerfasserIn: Kast, Verena
VerfasserInnenangabe: Verena Kast
Jahr: 2019
Verlag: Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht
Systematik: PI.HLS
ISBN: 978-3-525-45905-8
2. ISBN: 3-525-45905-X
Beschreibung: 78 Seiten
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis auf Seite 76-78
Mediengruppe: Buch