X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 39
Mythos Nordpol
200 Jahre Expeditionsgeschichte
Verfasserangabe: Jean Malaurie
Jahr: 2003
Verlag: Hamburg, G+J/RBA
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: ER.P Myth / College 2b - Länder, Reisen Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die Eroberung und Entdeckung des Nordwestens von Grönland und das Schicksal des Volkes der Inuit ist das Thema dieses opulenten Text-/Bildbandes, der von "National Geographic Deutschland" veröffentlicht wurde. Der Autor, Jean Malaurie (geborne 1922), hat auf mehreren wissenschaftlichen Expeditionen selbst in dieser Gegend gearbeitet. In reich mit Wiedergaben von Fotos, Skizzen, Karten und anderen Dokumenten bebilderten Kapiteln zeichnet er die verschiedenen Vorstöße Richtung Nordpol vom Beginn des 19. Jahrhunderts an nach. Weniger der Wettlauf zum Pol selbst, als die Begegnung mit den dort lebenden Inuit sind für ihn dabei wichtig. Die Leistungen der meist vor allem ehrgeizigen "Helden des Nordens" im 19. Jahrhundert und der rücksichtslose Aufbau von Militärbasen im Zeichen des "Kalten Krieges" erscheinen in kritischem Licht. Überschneidungen im Layout machen die Lektüre oft etwas mühsam. Wegen des sehr spezifischen Ansatzes kommt das Buch für Schüler nur begrenzt in Frage. Besser geeignet dafür ist "Im Bannkreis des Nordens" (BA 6/99). Auch des Preises wegen nur für Spezialbestände empfohlen. (3)
Details
VerfasserInnenangabe: Jean Malaurie
Jahr: 2003
Verlag: Hamburg, G+J/RBA
Systematik: EL.P
ISBN: 3-936559-20-1
Beschreibung: 400 S. : überw. Ill. (überw. farb.), Kt.
Beteiligte Personen: Malaurie, Jean
Mediengruppe: Buch